Leichte Sprache ist aus

Aktuelles

Neues aus der Büngern-Technik finden Sie hier.

Ausschnitt eines gemaltes Bildes von einem Menschen mit Behinderung
 

 

 

 

Termine 2022

23.05.2022

Imker-Projekt bietet Menschen mit Behinderung in der Büngern-Technik neue Perspektiven


Eine bunte, duftende Blumenwiese schließt den hinteren Bereich des Werkstattgeländes der Büngern-Technik in Borken ökologisch ab. Mittendrin ein liebevoll geschmückter überdachter Bienenstand. Hobby-Imkerin Sabine Gesing leitet hier seit rund einem Jahr Menschen mit Behinderung an, wie man die Insekten betreut, pflegt und ihren Honig erntet. Entsprechend groß ist die Freude bei Ilke Betting vom Sozialdienst der Einrichtung über den Erfolg des Projektes. „Wir können einige Beschäftigte weiterbilden und ihnen eine neue berufliche Perspektive bieten und gleichzeitig allen anderen den Artenschutz näher bringen“, fasst sie das Ergebnis am heutigen Weltbienentag (20. Mai) zusammen.

Was klein mit wenig Equipment begann, hat sich nicht zuletzt dank finanzieller Unterstützung durch den Förderverein der Büngern-Technik e.V. zu einem echten Hingucker entwickelt. Zwei Völker fühlen sich bei der Büngern-Technik inzwischen heimisch. „Honey bees busy at work“ (zu deutsch: Honigbienen bei der Arbeit) steht auf dem selbst gemalten Schild an dem von einem Praktikanten in stundenlanger Arbeit freiwillig zusammengezimmerten Schutzhütte. Während die Imkergruppe fleißig ist, kommen immer mal wieder Besucher vorbei und freuen sich an dem bunten Treiben auf der Blumenwiese.

Im vergangenen Herbst wurde die erste Ernte eingefahren. Die fiel allerdings mit nur 25 Kilogramm   eher klein aus. „2021 war es im Frühjahr einfach zu kalt und zu nass“, erläutert Expertin Sabine Gesing. Das aber ist in diesem Jahr ganz anders. „2022 rechnen wir mit 50 Kilogramm“, prognostiziert lke Betting. Und fast scheint es so, als würden die Bienen zustimmend summen…

Bild Gruppenleitung mit 2 Beschäftigten am Bienenstock

 Eine Bienenwabe wird von Beschäftigten gezeigt

 

 

 

 


08.03.2022

Spendenaktion der Büngern-Technik zur Unterstützung der Ukraine-Flüchtlinge

Der DiCV Münster und die Caritas GemeinschaftsStiftung für das Bistum Münster rufen zur Unterstützung für die Flüchtlinge aus der Ukraine auf. Diesem Aufruf folgen wir gerne.
Kisten mit verschieden farbigen Kerzen in Keramiktöpfe
Mitarbeiter der Büngern-Technik überlegten, wie sie helfen können.
Und hatten die Idee: Wir machen das, was wir können. Wir stellen Kerzen her.

Die Idee war da und so waren unsere Mitarbeiter in der letzten Zeit sehr fleißig und haben ca. 2.000 Kerzen in einem Keramiktopf hergestellt. Diese möchten wir am kommenden Samstag, 12.03.2022 ab 09:00 Uhr an 2 Ständen in der Innenstadt von Bocholt (Nähe Café Extrablatt und Neustraße/Königstraße) Bürgern und Besuchern gegen eine Spende von mind. 5,00 € anbieten. Zu erkennen sind wir an den roten Pavillons der Caritas.

Der Erlös der Spendenaktion geht an die „Centrul Diecezan Caritas Iasi“ im Nordosten Rumäniens. Der langjähriger Partnerverband des DiCV Münster hat ein Auffangzentrum in Siret, nahe der Grenze, aufgebaut.

Neben Schlafplätzen und der Versorgung mit Nahrungsmitteln soll ein Informations- und Orientierungszentrum eingerichtet werden. So sollen Flüchtlinge die Möglichkeit
haben, die Kontakte zu ihren Familien, Verwandten und Freunde zu halten. Zudem werden weitere 130 Plätze für die langfristige Unterbringung in mehreren Orten der Region eingerichet. Denn während einige der Flüchtlinge direkt zu Verwandten und Freunden in andere Länder Europas weiterreisen, haben viele diese Möglichkeit nicht. Darunter sind viele Mütter mit Kindern und unbegleitete Minderjährige.

Die „Centrul Diecezan Caritas Iasi“ informiert regelmäßig aktuell auf Facebook über die Situation und ihre Arbeit vor Ort. Mit unserer Spendenaktion möchten wir unsere Kolleginnen und Kollegen in Rumänien gerne unterstützen.

Wer am Samstag keine Zeit für einen Besuch unserer Stände in der Innenstadt von Bocholt hat und trotzdem für die Sache spenden möchte, kann dies unter folgender Bankverbindung machen:

Caritas GemeinschaftsStiftung Münster
IBAN: DE71 4006 0265 0000 8010 06
Verwendungszweck "Rumänienhilfe".

Sofern Sie eine Spendenquittung wünschen, geben Sie bitte beim Verwendungszweck zusätzlich Ihre Adresse an.

Wir sagen Danke für Ihre Unterstützung!


 15.02.2022

Sturmwarnung am morgigen Donnerstag den 17.02.2022

Derzeit erreichen uns viele Anfragen, nachdem die Schulen aufgrund eines Erlasses des Schulministeriums morgen geschlossen bleiben, ob die Büngern-Technik aufgrund der Sturmwarnung ebenfalls am Donnerstag den 17.02.2022 geschlossen wird.

Die Büngern-Technik wird wie gewohnt am morgigen Donnerstag geöffnet sein. Uns liegen derzeit keine Entscheidungen oder Erlasse des LWL oder der Ministerien vor, die eine Schließung der Werkstatt anordnen.
Sollten Beschäftigte oder Angehörige jedoch Sorgen wegen möglicher Gefahren aufgrund des erwarten Sturmes haben, so können Sie natürlich auch kurzfristig entscheiden morgen nicht zur Arbeit zu kommen. Sie müssten dann für diesen Tag im Nachhinein Urlaub beantragen.

Hans-Georg Hustede
Werkstattleitung


   13.12.2021

Internetseite der Fachgruppe Holzspielzeug 

Seit einigen Jahren ist die Büngern-Technik Mitglied in dem "Verein Fachgruppe Holzspielzeug".

2 Häuser in bunter Holzklötzchenform mit Strich-Baum in der Mitte

Die "Fachgruppe Holzspielzeug" ist ein Zusammenschluss von rund 25 Unternehmen der Holzspielwarenindustrie in Deutschland und der Schweiz.
Die Gruppe vereint international agierende Unternehmen, familiengeführte Mittelständler und Manufakturen sowie caritative Werkstätten.

Trotz unserer Unterschiede vereint uns eine gemeinsame Leidenschaft:
Gutes Holzspielzeug zu machen.

Seit letzter Woche ist eine gemeinsame Internetseite der "Fachgruppe Holzspielzeug" online. Wir hoffen, diese in Zukunft weiter mit Leben zu füllen und natürlich die Reichweite zu erhöhen, um damit die Arbeit der Fachgruppe, und vor allem deren Mitglieder, noch stärker im Bewusstsein der Zielgruppe zu verankern.


02.12.2021

 

Tom unterstützt uns bei fagus

Kollaborierende Robotik in der Behindertenhilfe = Zusammenarbeit von Mensch und Technik

Kollaborierende Industrieroboter sind komplexe Maschinen, die Hand in Hand mit Beschäftigter legt seine Hand auf Toms Hand
Personen zusammenarbeiten. In einem gemeinsamen Arbeitsprozess unterstützen
und entlasten Roboter den Menschen.

Unser Cobot (= kollabierender Roboter) Tom besitzt die Eigenschaft, unmittelbar mit
unseren Menschen mit Behinderungan einer Produktionsaufgabe zu arbeiten.

Das Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, dazu beizutragen, dass Menschen mit Behinderungen durch den Zugang zu modernsten Technologien und der Digitalisierung in ihren Lern-und Arbeitsfeldern neue Möglichkeiten der beruflichen Teilhabe erfahren.

Im Fokus steht hier in der Zusammenarbeit mit Tom, dass sich für Menschen mit Behinderungen die Chance  bietet individuelle Einschränkungen (z.B. eine eingeschränkte Motorik) zu kompensieren und mit neuer Technologie größere Teilhabemöglichkeiten zu erzielen.

In einem Video zeigt das Borkener Team wie diese Zusammenarbeit in der Praxis aussieht.

Hier der Link zu YouTube...


 

 13.07.2021

Projekt In-Qua III

Zeitraum: 01.11.2021 - 31.10.2023

Qualifizierung von Teilnehmern im Bereich der maschinellen Holzbearbeitung

Zum 01.07.2021 mietete die Büngern-Technik die Räumlichkeiten einer Schreinerei in direkter Nachbarschaft des Standortes integra am Binnenpaß an.
 

Dadurch ist es auch möglich, die durch den LWL geförderte Gruppenmaßnahme "In-Qua III- Inklusion in die Arbeitswelt von Menschen mit Behinderungen durch Qualifikation" der Büngern-Technik zum 01.11.2021 zu starten. Ziel ist die Vermittlung von Teilnehmern in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.


Weiterlesen...


CBP Info: Gemeinsam für Teilhabe auftreten

Der Bundesverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. (CBP) ist ein anerkannter

Die Grafik zeigt das Banner des Verbandes CBP (Caritas Behindertenhilfe Psychiatrie e.V.)

 Fachverband im Deutschen Caritasverband. Die Büngern-Technik ist Mitglied dieses Verbandes.

Rund 1.100 Einrichtungen und Dienste sind im CBP vertreten - damit hat der Verband eine bemerkenswerte und einflussreiche Größe. Der CBP steht für eine selbstbestimmte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und setzt sich in der Politik mit Nachdruck für unsere Interessen und die unserer Klientinnen und Klienten ein.


CBP Banner: Du Ich Wir - Miteinanander auf dem Weg zum ImpfenCBP Banner
"Du Ich Wir ... Miteinander auf dem Weg"


Banner der BAG WfbM Kampagne

Kampagne der BAG WfbM "Mehr als ein Job"...

Zur Kampagne...