Leichte Sprache ist aus

Aktuelles

 

Firma NGL CLEANING spendet Mundschutzmasken

Durch den persönlichen Bezug eines Mitarbeiters der Fa. NGL CLEANING Gmbh zur Büngern-Technik erhielt die Werkstatt eine Spende von 500 Mundschutzmasken. Weitere Infos in der Pressemitteilung...

Foto Spendenübergabe

 


Zahnarztpraxis Dr. Niehaus und die Firmen Thenex GmbH und Ardap Care GmbH spenden Mundschutz und Desinfektionsspray für die Büngern-Technik

Der Anruf, der die Büngern-Technik am 28.04.2020 von der Zahnarztpraxis Dr. Niehaus erreichte, passte gut in die derzeitigen Vorbereitungen für eine Teilöffnung der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen, die derzeit aufgrund behördlicher Auflagen in der Corona Pandemie für alle Menschen mit Behinderungen noch geschlossen ist.

Dementsprechend groß war auch die Freude in der Büngern-Technik über die gemeinsame Spende der Zahnarztpraxis Dr. Niehaus, der Fa. Thenex GmbH und der Fa. Ardap Care GmbH, die dem Werkstattleiter der Büngern-Technik Hans-Georg Hustede 7.000 Mundschutzmasken und 90 Desinfektions-Sprayflaschen übergaben.

Mit dieser Spende so Hustede wird es der Büngern-Technik deutlich einfacher gemacht, für einen entsprechenden Schutz der Menschen mit Behinderungen bei der Teilöffnung der Werkstatt zu sorgen.

Zwar wird noch auf eine entsprechende Verordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW gewartet, unter welche genauen Bedingungen Menschen mit Behinderungen in die Werkstätten zurückkehren können, aber die Büngern-Technik hat sich bereits jetzt auf den Weg gemacht, ein Konzept für eine Werkstattteilöffnung zu erstellen, welches einen möglichst hohen Schutz für die zurückkehrenden Menschen mit Behinderungen bietet. Zu diesem Konzept gehört es auch, dass die Menschen mit Behinderungen auf den Wegen zur Werkstatt, der vielfach in Zubringerfahrzeugen zurückgelegt werden muss, und auf den Gängen der Werkstatt Mundschutzmasken zu tragen haben. Wo innerhalb der Werkstatt an den Arbeitsplätzen der Mindestabstand nicht einhalten werden kann, werden Trennwände installiert. Auch das regelmäßige Händewaschen und die Handdesinfektion, die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m und die sogenannte „Niesetikette" wird für alle in der Büngern-Technik tätigen Menschen nun zur Routine werden müssen.

Produkte wie Mundschutz und Desinfektionsmittel werden zurzeit von vielen Einrichtungen stark nachgefragt. So ist die Beschaffung derzeit schwierig, der Bedarf für die Büngern-Technik, in der ca. 800 Menschen mit Behinderungen arbeiten, von denen sicherlich im ersten Schritt der Teilöffnung noch nicht alle zurückehren können, ist aber groß.

 

(Foto von links nach rechts: Marten Nientimp, Henry Nientimp, Hans-Georg Hustede, Dr. Carsten Niehaus)

Info:
Derzeit gibt es vorbereitende Überlegungen die Werkstätten in Nordrhein-Westfalen für bestimmte Personengruppen wieder zu öffnen. Diese Überlegungen gehen davon aus, dass Menschen mit Behinderungen, die keinen Risikogruppen zugeordnet werden müssen,  zurückkehren können.

Nicht im ersten Schritt zurückkehren sollen aber Menschen mit schweren und schwersten Behinderungen, Menschen mit Behinderungen, die in Wohneinrichtungen leben, Menschen mit Behinderungen aus Risikogruppen
(mit Vorerkrankungen an Herzkreislauf, Diabetes, Atmungssystem, Nieren, Leber, Krebs, mit unterdrücktem Immunsystem etc.) und Menschen mit Behinderungen ab einem Lebensalter von 50 Jahren oder mehr, da sie besonders gefährdet sind, im Falle einer Corona-Infektion einen schweren Verlauf zu entwickeln.

 
 

Unsere Termine für das Jahr 2020

Termine Handicap-Abteilung TuB Mussum 2020

Radstation der Büngern-Technik am Bustreff in Bocholt startet mit einem E-Bike-Verleih

Seit Anfang  April, also zum Beginn der Radsaison, bietet die Radstation am Bustreff neben dem Verleih von klassischen Fahrrädern nun auch den Verleih von E-Bike an. Insgesamt 15 E-Bikes können hier ab sofort tageweise oder auch über längere Zeiträume ausgeliehen. Presseinformation weiterlesen...


Auf dem Fotos sehen Sie v.l.n.r.:
Berthold Klein-Schmeinck, Geschäftsführer Ewibo GmbH
Hans-Georg Hustede, Werkstattleitung Büngern-Technik
Ludger Dieckhues, Geschäftsführer Stadtmarketing Bocholt
Thorsten Heckrath Rose, Geschäftsführer Rose Bikes GmbH


Radstation öffnet wieder ihre Türen

Die Radstation öffnet am Mittwoch, den 15.04.2020 wieder ihre Türen. Aufgrund der aktuellen Situation gelten bis auf Weiteres folgende Öffnungszeiten:

Montag-Donnerstag 7.30Uhr – 16.00Uhr
Freitag 07.30-13.40Uhr

Wir freuen uns auf EuchSmiley lachend!

 

 

 


CBP Info: Gemeinsam für Teilhabe auftreten

Der Bundesverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. (CBP) ist ein anerkannter Fachverband im Deutschen Caritasverband. Die Büngern-Technik ist Mitglied dieses Verbandes.

Rund 1.100 Einrichtungen und Dienste sind im CBP vertreten - damit hat der Verband eine bemerkenswerte und einflussreiche Größe. Der CBP steht für eine selbstbestimmte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und setzt sich in der Politik mit Nachdruck für unsere Interessen und die unserer Klientinnen und Klienten ein.

Um den Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, die verbandliche Zugehörigkeit auch nach außen wirksam zu zeigen, wurde jetzt dieser Banner entworfen.

Die Grafik zeigt das Banner des Verbandes CBP (Caritas Behindertenhilfe Psychiatrie e.V.)

 


 

Aufnahmeverfahren integra Industrieservice

Die Hinweise zu den  Informationsveranstaltungen sind auf unserer Internetseite umgezogen. Sie finden diese jetzt unter

Rehabilition-Bildung-Inklusion

in dem Menüpunkt Aufnahme.